Wasserlexikon.de Trinkwasseraufbereitung.com

Fluoride

Fluoride sind Salze des überall in der Natur vorkommenden Elementes Fluor (z. B. Ammoniumfluorid, Kaliumfluorid). Fluorid ist im menschlichen Organismus ein lebenswichtiges Spurenelement (Knochen, Zähne). In manchen Ländern (aus rechtlichen Gründen nicht in der Bundesrepublik Deutschland) werden zur Kariesvorbeugung Fluoride dem Trinkwasser zugesetzt.
Jedoch wird laut einem Bericht des Deutschlandradios vom  14.08.2011 “Fluor als Ernährungsirrtum” die These vertreten, dass Leitungswasser mit Zusatz von Flour nicht unbedingt gesünder wäre (von Udo Pollmer). Wie eingangs beschrieben, wird schon seit Langem unter Fachleuten diskutiert, ob durch den Zusatz von Fluor im Leitungswasser Karies vorgebeugt werden könnte. Ein Gutachten der Europäischen Union kommt zu folgendem Ergebnis: Ein eindeutiger wissenschaftlicher Beleg für den Schutz fehlt (Quelle: SCHER (Scientific Committee on Health and Environmental Risks), Opinion on draft environmental quality standards under the Water Framework Directive – fluoranthene, 30 March 2011)
Wasser-Lexikon: Fluoride
Wasser-Lexikon: Glossar